Andere Nutzer suchten nach

Perfekte Bedingungen zum Keimen

Der Boden ist der wichtigste Faktor für eine ertragreiche Landwirtschaft. Die Wahl des richtigen Bestellverfahrens für den jeweiligen Standort und ein überlegter Technikeinsatz helfen, die Ertragskraft des Bodens langfristig zu erhalten. Ein wichtiger Faktor für den Ernteerfolg ist die Saatbettbereitung.

Aufgaben der Saatbettbereitung

  • Einebnen der Oberfläche für gleichmäßige Aussaatbedingungen
  • Die Werkzeuge müssen Schollen, Kluten und Krümel zerkleinern.
  • Optimale Verteilung der Aggregatgrößen im Saathorizont für die langfristige Strukturstabilität des Bodens
  • Bearbeitung in einer gleichmäßigen Arbeitstiefe
  • Ausreichende Rückverfestigung des Bodens unterhalb des Saatguts, um die Wasserversorgung des Keimlings in der ersten Wachstumsphase sicherzustellen
  • Ausreichend großes Porenvolumen in der Krume erzeugen für eine gute Wasser- und Luftversorgung der Pflanzenwurzeln

Kreiseleggen

Intensiv & vielseitig

Die Kreiselegge arbeitet intensiv und kann dabei sehr vielseitig eingesetzt werden. Sie ermöglicht eine Anpassung der Arbeitsparameter der Saatbettbereitung an die aktuell vorherrschenden Rahmenbedingungen. 

Zu den Kreiseleggen
Saatbettbereitung Kreiseleggen

Saatbettkombinationen

Präzise & schnell

Eine präzise Saatbettbereitung, hohe Flächenleistungen und niedrige Verschleißteilkosten sind die entscheidenden Argumente für den Einsatz passiver Saatbettkombinationen. Ihnen kommt eine große Bedeutung im Bereich der Sekundärbodenbearbeitung bei Getreide, Raps und Reihenfrüchten zu.

Zu den Saatbettkombinationen
Saatbettkombinationen für die Saatbettbereitung

Systemträger

Unübertroffene Flächenleistung bei geringem Kraftstoffverbrauch

Die LEMKEN Systemträger bieten die Möglichkeit, verschiedene LEMKEN Geräte mit einem einzigen Fahrwerk schlagkräftig in den Feldeinsatz zu bringen.

Zum Systemträger Gigant

Ziel der Saatbettbereitung

Ziel ist es hierbei, den Boden so vorzubereiten, dass die Saat zügig keimen und auflaufen kann. Die erzeugte Bodenstruktur sollte bis zur Ernte stabil bleiben

Nach der Grundbodenbearbeitung wird durch die Saatbettbereitung der Ackerboden für eine optimale Pflanzenentwicklung vorbereitet. Das in den Boden eingebettete und keimende Saatgut benötigt Wasser, Wärme und Luft für seine Entwicklung. Die bedeckende lockere Krume soll für den Keimling leicht zu durchwachsen sein.

Die Bearbeitung hinterlässt unter dem Saatgut einen leicht rückverfestigten Horizont, der die kapillare Wasserversorgung sicherstellt. In einem gut vorbereiteten Saatbett werden diese Faktoren optimiert und so die Grundvoraussetzungen für eine gute Bestandsentwicklung sichergestellt

 

Kontakt