Mehr Vielseitigkeit bei Aussaat und Düngung

Der Frontbehälter Solitair 23 für Saatgut oder Dünger kann mit verschiedenen LEMKEN Geräten kombiniert werden und ist so für die Bodenbearbeitung und Aussaat vielfältig einsetzbar.

Der Solitair 23 ergänzt die Einzelkornsämaschine Azurit für die Unterfußdüngung oder kann in Kombination mit Kreiselegge und angebauter Säschiene Optidisc 25 zur Aussaat von Raps und Getreide eingesetzt werden. 

Der Solitair 23 ist als Injektorbehälter konzipiert. Optional kann er mit einem Drucksystem ausgestattet werden, sodass Saatgut oder Dünger bis 500 kg pro Hektar auch über lange Förderwege und bei hohen Fahrgeschwindigkeiten zuverlässig dosiert werden. Die weiterentwickelte Dosierung ermöglicht, trotz eines hohen Fassungsvermögen von 1.900 Litern, eine niedrige Bauhöhe des Solitair 23. Vier Dosiereinheiten sorgen für eine präzise Zufuhr von Saatgut oder Dünger. Mit der optional erhältlichen Tankverwiegung hat der Fahrer jederzeit den aktuellen Behälterinhalt und die Ausbringmenge im Blick.

Alle Vorteile des Solitair 23 Fronttanks auf einen Blick

  • Einsetzbar für Saatgut oder Dünger
  • Kombinierbar mit Einzelkornsämaschine Azurit oder Säschiene Optidisc 25 und Kreiselegge
  • Kompaktes Design mit guter Sicht nach vorn
  • Einfacher Koppelvorgang
  • Hydraulischer Gebläseantrieb
  • Schlauchverlegung zum Verbinden von Front- und Heckgerät unter dem Traktor (optional neben dem Traktor)
  • Große Einfüllöffnung mit Einfüllhilfen
  • Bewährte Dosiertechnik aus Solitair 8 und 9
  • Elektronische Frontbehältersteuerung EcoDrill
  • Elektrische Teilbreitenschaltung über Terminal in der Kabine
  • Mit optionaler Reifenpackerwalze erhältlich
Solitair 23/1900
Gewicht (kg) 740
Behälterinhalt (l) 1.900
  • Elektronische Frontbehältersteuerung EcoDrill mit Bedienterminal LET-40
  • Hydraulisch angetriebenes Gebläse
  • Stromregelventil für hydraulisches Gebläse
  • Anbau an Fronthydraulik, Unterlenkeranschluss Kat. 3N=L2 Z3 (wahlweise Kat. 2)
  • Rollplanendeckel
  • Unterfahrschutz
  • Fördermenge (Dünger): bei 15 km/h max. 130 kg/ha; bei 8 km/h max. 250 kg/ha
  • Elektronische Füllstandsüberwachung
  • Dosierradsatz Saatgut
  • Schlauchverlegung zum Kombinationsgerät unter dem Traktor
  • Teilbreitenschaltung elektrisch fernbedienbar
  • Abdrehbehälter
  • Aushubsignal mechanisch
  • Abstellstützen
  • Klappbarer Laufrost mit Aufstieg
  • Hydraulikleitung für Einzelkornsämaschine Azurit oder Fremdfabrikat
  • Ohne Beleuchtungsanlage