Sichere variable Dosierung des Saatguts mit elektrischem Säwellenantrieb

Im Unterschied zur Saphir 7 besitzt die mechanische Drillmaschine Saphir 8 einen elektrischen Antrieb der Säwelle mit elektronischer Drehzahlregelung.

  • Mit dem elektrischen Antrieb der Säwelle können viele verschiedene Saatgüter von 0,5 bis 500 kg/ha exakt dosiert werden. Die Aussaatmenge lässt sich durch einmaliges Abdrehen schnell und einfach einstellen.
  • Der Elektromotor und der Jobrechner sind vorne an der Drillmaschine geschützt angebracht. Die Bedienung erfolgt komfortabel über das Display der elektronischen Steuerung Solitronic vom Traktorsitz aus. Dies ermöglicht zum Beispiel eine einfache Verstellung der Aussaatmenge per Tastendruck während der Fahrt.
  • Die Solitronic regelt den Motor der elektrisch angetriebenen Säwelle. Neben der Restmengenerfassung und Säwellenüberwachung werden die Fahrgeschwindigkeit angezeigt und die elektronisch ermittelte Hektarleistung ständig registriert. Ein integriertes Diagnosesystem zur Fehlersuche, ISOBUS-tauglich und DGPS-Fähigkeit ergänzen die Serienausstattung.
  • Bei der Saphir 8 ersetzt ein Impulsgeberrad das Spornrad. Da keine Antriebsmomente übertragen werden müssen, erfolgt eine exakte Erfassung von Fahrstrecke und Geschwindigkeit.
  • In der aufgebauten Version wird die Saphir 8 direkt auf die Walze des Bodenbearbeitungsgeräts platziert. Als Saphir 8 AutoLoad kann sie im Dreipunktanbau entweder hinter dem Traktor gefahren oder mit Saatbettbereitungsgeräten kombiniert werden.
Saphir 8/300-DS 125 Saphir 8/400-DS 125 Saphir 8/300-DS 150 Saphir 8/400-DS 150
Gewicht (kg) 927 1136 867 1061
Säschare 24 32 20 27
Behälterinhalt 800 1050 800 1050
Reihenabstand
Saphir 8/300 AutoLoad-DS 125 Saphir 8/400 AutoLoad-DS 125 Saphir 8/300 AutoLoad-DS 150 Saphir 8/400 AutoLoad-DS 150
Gewicht (kg) 900 1070 840 995
Säschare 24 32 20 27
Behälterinhalt 800 1050 800 1050
Reihenabstand
  • Elektronische Drillmaschinensteuerung Solitronic
  • Schnellwechseleinrichtung für Säräder
  • Zweiteilige Säräder »Conti Plus« (wahlweise einteilige Säräder »Mono Plus« für kleine Erbsen bis 150 kg/ha oder einteilige Säräder »Mega Plus« für Erbsen und Bohnen über 150 kg/ha)
  • Fahrgassenschaltung 2 x 2 Reihen
  • Teilbreitenschaltung mechanisch
  • Elektronische Füllstandsanzeige
  • Elektrisch angetriebene Säwelle
  • Impulsgeberrad Ø 350 mm
  • Ablaufkeile
  • Behälterdeckel nach vorne klappbar
  • Zwischenwände
  • Mechanischer Füllstandsanzeiger
  • Laufrost mit Aufstieg
  • Digitalwaage mit Transportkoffer
  • Träger für Saatstriegel und Vorauflaufmarkierung
  • Batteriemontagesatz 4 m
  • Elektronische Drillmaschinensteuerung Solitronic
  • Schnellwechseleinrichtung für Säräder
  • Zweiteilige Säräder »Conti Plus« (wahlweise einteilige Säräder »Mono Plus« für kleine Erbsen bis 150 kg/ha oder einteilige Säräder »Mega Plus« für Erbsen und Bohnen über 150 kg/ha)
  • Fahrgassenschaltung 2 x 2 Reihen
  • Teilbreitenschaltung mechanisch
  • Elektronische Füllstandsanzeige
  • Elektrisch angetriebene Säwelle
  • Impulsgeberrad Ø 350 mm
  • Ablaufkeile
  • Behälterdeckel nach vorne klappbar
  • Zwischenwände
  • Mechanischer Füllstandsanzeiger
  • Laufrost mit Aufstieg
  • Digitalwaage mit Transportkoffer
  • Träger für Saatstriegel und Vorauflaufmarkierung
  • Batteriemontagesatz 4 m
  • LEMKEN

    Fieldtronic

    Aussaat

  • Kreiselegge

    Zirkon

    Optimale Saatbettbereitung

  • LEMKEN

    Doppelscheibenschare

    Perfekte Saatgutablage